Schwester Luise Vogel ist im Alter von 79 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit im Krankenhaus in Bad Urach überraschend verstorben. Einige von Ihnen kennen Sie persönlich.

Sie war seit 1968 in unserem Werk im Pflegedienst im Einsatz. Viele Jahrzehnte hat sie sich verantwortlich und engagiert für die Arbeit der Schriftenmission eingesetzt und diese auf verschiedene Weise geprägt und mit Ihren Fotografien viele Schriften liebevoll und ansprechend gestaltet.

Durch die Schriftenmission hatte sie Kontakt mit vielen Menschen in der ganzen Bundesrepublik und im deutschsprachigen Ausland. Zusammen mit einem ehrenamtlichen Team war der Großversand der Schriften an viele Empfänger eine große und wichtige Aufgabe, die ihr sehr am Herzen lag. Wir sind dankbar für ihren treuen Einsatz und die wertvollen Begegnungen und Erfahrungen mit ihr.

Sie durfte nach einem erfüllten Leben im Frieden heimgehen. Nun darf Sie schauen, was Sie geglaubt hat.

Neben dem diakonischen Dienst bieten wir seit über 65 Jahren evangelistische Kleinschriften und Verteilblätter an.

Ohne viel Werbeaufwand hat unsere Schriftenmission eine erstaunliche Ausdehnung erfahren, in der ganzen Bundesrepublik und auch im deutschsprachigen Ausland.

Gerade in der modernen, schnelllebigen Welt hat das gedruckte Wort einen hohen Stellenwert und wird deshalb auch gerne zum Weitergeben des Evangeliums genutzt. Die Schriften wollen das Evangelium bekannt machen und zum persönlichen Glauben an Jesus Christus einladen, das Vertrauen zu Gott stärken und des Wegs mit Jesus gewiss machen.

Christen sind Menschen mit Zukunft, weil sie eine begründete Hoffnung haben und mit Gottes Möglichkeiten und mit seiner neuen Schöpfung rechnen.

Doch auch mit den Neuen Medien möchten wir die GUTE BOTSCHAFT weitergeben. Beachten Sie dazu unsere elektronischen Grußkarten und Video-Botschaften.