13.03.20

Corona-Virus und aktuelle Maßnahmen

Andreas Hermsdorf Pixelio.de

Andreas Hermsdorf Pixelio.de

die Einstufung von Südtirol durch das Robert-Koch-Institut (RKI) als Risikogebiet betreffend dem „Corona-Virus“ hat wegen der Urlaubsrückkehrer aus dieser Region in den letzten 14 Tagen die Situation auch bei uns verändert. Wegen der dynamischen Entwicklung möchten wir Sie über weitere Maßnahmen informieren.

Aufgrund der steigenden Zahl der Erkrankungen bitten wir Sie darum, zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie den Mitarbeitenden die Besuche in unserer Einrichtung weitgehend zu reduzieren oder nach Möglichkeit ganz darauf zu verzichten.

Wer sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten oder Kontakt mit Corona-Infizierten hatte, darf das Haus nicht betreten.

Die regelmäßig aktualisierte Liste der als Risikogebiete ausgewiesen Regionen finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Es ist sehr wichtig, dass derzeit von außen so wenig wie möglich Personen in unsere Pflegeeinrichtung kommen. Aus diesem Grund wird auch das geplante Angehörigentreffen am 19. März 2020 im Café am Weinberg abgesagt. 
 
Ziel aller Maßnahmen ist es, dass Ansteckungsrisiko zu minimieren. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!

Falls Sie Krankheitssymptome aufweisen oder die Befürchtung haben, infiziert zu sein, gehen Sie bitte nicht in die Arztpraxis, sondern melden Sie sich beim Bürgertelefon des Landkreises, Nummer 07121 / 4804 399. Dieses ist von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr besetzt.

Unsere Einrichtung hat alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner getroffen. Die schon umgesetzten Maßnahmen (besondere Flächendes¬infizierung, Absagen von Angeboten und Veranstaltungen im Festsaal und im Café am Weinberg, etc.) werden wir weiter umsetzen und stimmen uns dazu mit entsprechenden Stellen und Behörden ab. Ganz wichtig ist die Umsetzung der Basis-Hygieneregeln, dazu gehören das regelmäßige Waschen der Hände und auch das Vermeiden vom Händeschütteln bei der Begrüßung.

Wir bitte Sie sich verantwortungsbewusst und besonnen zu verhalten und für sich selbst zu überprüfen, ob es dringend erforderlich ist Ihre/n Angehörige/n bei uns im Haus zu besuchen. Wichtig ist, dass Sie weitere Familienangehörige und Freunde entsprechen informieren. Dazu haben wir dem Schreiben noch die Anlage „Info Besucher“ angefügt.

Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte möglichst im Zeitraum von 9:00 - 11:30 Uhr an die Telefonnummer 07123 / 949-101. Sie werden dann entsprechend weiter verbunden.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis. Wir werden Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Bleiben Sie gesund!

Die Informationen für Angehörige und Besucher können Sie hier runterladen.

Information Angehörige

Anlage für Besucher

Information Händedesinfektion