07.05.19

Neues Gesicht für das Altenzentrum

© Diakonissenring

Der Umbau und die Gestaltung des Außenbereiches Haus am Eck nimmt Gestalt an und die weiteren Umzüge der Lager- und Funktionsräume konnten im März voll erfolgen. Wie es bei einem Umbau im Bestand häufig vorkommt, gab es einige zusätzliche Arbeiten, die den Ablauf verzögerten.

Sehr gut ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hauswirtschaft und Technik nun in den neuen Räumen arbeiten können. Die Wege sind deutlich kürzer als vorher.

Der Umkleideraum für die Mitarbeiter der Technik und Verwaltung auf Ebene 1 konnte inzwischen ebenso fertiggestellt werden.

Ein großes Dankeschön an das verantwortliche Team der Technik und Hauswirtschaft, die diese große Herausforderung mit dem Umzug bei laufendem Betrieb und den täglichen Aufgaben so gut bewältigt haben.

Der Standplatz für die Entsorgungsbehälter und die Umbauung für infektiöses Material und Paletten im Lieferhof ist ebenfalls fertiggestellt.

Schwerpunkt ist jetzt die Gestaltung der Außenanlage mit der Anbindung der Garagen und Zugänge an die neue Zufahrt für die Technik und Mitarbeiter-Wohnungen zur Buckenbühlstraße.

 

 

Die Lagerräume im vorderen Bereich vom Haus am Eck sind geräumt und die Vorbereitungen für den Abriss, der voraussichtlich noch im Mai beginnt, sind erfolgt. Nach dem Abriss kann der nächste Abschnitt unseres Umbaus fortgesetzt werden. An der Abrisskante muss die neue Außenwand mit einer Treppe zum Untergeschoss als Zugang zur Heizungstechnik hergestellt werden.

Dann wird noch die restliche Dachfläche neben dem Festsaal erneuert, die Fassaden renoviert und die Außenanlage fertig gestellt.

Nach dem aktuellen Stand werden diese Arbeiten allerdings noch einige Monate dauern.