03.07.20

Zweiter Bauabschnitt "Haus am Eck"

© IW-Plan GmbH

Das Neubau-Projekt der IW-Plan Metzingen GmbH hängt eng zusammen mit dem Umbau und der Sanierung von "Haus am Eck". Die Arbeitsfortschritte müssen gegenseitig eng abgestimmt werden. Nach dem komplexen Abriss des alten Gebäudeteils erfolgten aufwendige Hang-Sicherungsarbeiten, um die Baugrube für das Neubauprojekt zu stabilisieren. Wegen der wiederholten Erdrutsch-Gefahr ergaben sich zeitliche Verzögerungen.

 

Das Unternehmen BRODBECK aus Metzingen, das mit den Rohbau-Arbeiten für den Neubau von IW-Plan beauftragt ist, hat in den letzten Wochen intensiv auf der Neubaustelle gearbeitet, ...

 

... so dass nach Erstellung der Fundamente, der Bodenplatte und den Wänden des Untergeschosses jetzt aktuell die erste Decke fertiggestellt wird.

 

 

 

 

 

BRODBECK ist auch mit der Erstellung der Außentreppe zum Untergeschoss im Haus am Eck beauftragt.

Diese Arbeiten konnten jetzt begonnen werden, nachdem die Entwässerung abgeschlossen ist.

 

 

 

 

In diesen Tagen begann die Firma Schweizer mit den Gerüst-Arbeiten am Haus am Eck. Das Gerüst wird längere Zeit für die Arbeiten im 2. Bauabschnitt stehen bleiben.

Es stehen nun noch umfangreiche Sanierungs-Arbeiten für die Dachfläche neben dem Festsaal an. Firma Müller-Bau (Rohbau) wird an der Abbruchwand diverse Fenster, Wandabschlüsse und an der Abrisswand im Dachbereich die Aufkantungen erstellen.

Die Fenster im Haus am Eck müssen aufbereitet und gestrichen werden, die Außenfassade wird ebenfalls komplett gereinigt, saniert und und mit Farbe versehen. An der Abbruchwand wird die Außenfassade neu erstellt.

Wenn diese Tätigkeiten abgeschlossen sind, erfolgt die Fertigstellung der Außenanlage und die Restarbeiten im Innenbereich. Die Arbeiten sollen bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden.