Rückblick auf über 60 Jahre

Verwaltungsrat aus der Gründungszeit

Seit der Gründung des Evangelischen Diakonissenrings Metzingen e.V. hatte die Schwesternschaft verschiedenste Aufgaben zu erfüllen:

 

Von der Säuglingsarbeit über Kinderbetreuung bis zur Altenpflege, Dienst in verschiedenen Kranken-häusern, des weiteren auch Gemeindearbeit und die Weitergabe der Frohen Botschaft durch die Schriftenmission.

Im Jahr 2012 wird das 60jährige Bestehen gefeiert. Viel ist in dieser Zeit geschehen, viel hat sich verändert.

Besonders dankbar sind wir dafür, daß wir von einer großen Anzahl von Freunden, Betern und ehrenamtlichen Helfern bis heute unterstützt werden.

 

 

Zeittafel

Frühstück der Kleinsten

ab 1951: Anfänge des „Ruf-ins-Volk“-Versands, heute Schriftenmission 
 
01. 02. 1952: Eintragung des Evangelischen Diakonissenrings ins Vereinsregister in Freudenstadt; Durchführung von Rüstzeiten, Wochenendfreizeiten 
 
1952: Umzug nach Dettenhausen bei Tübingen. Evangelisationen, Diakoniekurse, Freizeiten und Gemeindearbeit. Pflegetätigkeit der Schwestern in verschiedenen auswärtigen Einrichtungen (Kreiskrankenhaus Münsingen, Städtisches Krankenhaus Metzingen mit Entbindungsstation, Altenheim Kloster Lorch, Altenheim Schloss Kirchberg); Bildung eines Verwaltungsrats. 
 
1955: Eröffnung eines Altenheims in Metzingen in der Olgastraße mit 18 Plätzen.

Säuglings-Präsentation in frischer Luft

1960: Eröffnung des Säuglingsheims mit 48 Plätzen (später 36) in der Neuffener Straße 1 (Villa Winkler) in Metzingen.

1963: Eröffnung des Kinderheims in der Wilhelm–Carl–Straße 2 in Metzingen mit 32 Plätzen.

1968: Fertigstellung des neuen Altenheims in der Elsa–Brändström–Straße 10 mit 132 Plätzen; Schließung des Heims in der Olgastraße.

1974: Fertigstellung eines Feierabendheims in Nachbarschaft zum Altenheim.

 

 

Gästehaus

1975: Schließung des Säuglingsheims. Neue Nutzung des Gebäudes als Gästehaus.

Ende 1978: Schließung des Kinderheims in der Wilhelm-Carl-Straße.

 

Bis Herbst 1981 weitere Betreuung von Kindern bis zum Ausbildungsalter in der Nürtinger Straße.

Alt- und Neubau aus der Vogelperspektive

1982: Fertigstellung des Erweiterungsbaus "Haus am Eck" mit weiteren 100 Altenheim- und Pflegeheimplätzen sowie dem Festsaal.

1986: Gründung des Seminars für Altenhilfe und Missionarische Dienste (Elsa-Brandström-Str. 6).

1989: Abschluss der letzten Gruppe des Seminars für Altenhilfe und Missionarische Dienste.

14. 05. 1990: Heimgang von Pfarrer Richard Neumaier 

November 1999: Einrichtung einer Tagespflege.

altengerechte Wohnungen im "Förstlen"

April 2001: Erweiterung des Pflegeangebots durch den „Beschützten Bereich“ für alte Menschen mit Demenzerkrankungen. 
 
21. 11. 2001: Heimgang von Frau Adelheid Neumaier geb. Zilly. 
 
2002: Abriss des ehemaligen Kinderheimes in der Wilhelm–Carl–Str. 
 
Oktober 2003: Fertigstellung von drei neuen Häusern auf dem ehemaligen Gelände des Kinderheims; Verkauf und Vermietung von 22 altengerechten Wohnungen in den Häusern 1 und 2; Nutzung von Haus 3 als Altenheim während des geplanten Umbaus des Altenzentrum.

 

 

Neubau "Haus am Park"

 

8.6.2008:

 

Einweihung des ersten Bauabschnitts

 

"Haus am Park"    

2. Bauabschnitt "Haus am Weinberg"

 

17.6.2010: 

 

Eröffnung des zweiten Bauabschnitts

 

"Haus am Weinberg"

Feierabendhaus der Diakonissen

 

Juli 2011:

 

Renovierung des Schwesternwohnheims

 

"Feierabendhaus"

Brand im Schwesternwohnheim "Feierabendhaus"

 

22. Januar 2012:

 

Hoher Sachschaden beim Brand im

 

"Feierabendhaus"

Das Team aus der Gründerzeit - immer noch aktiv!

 

1. Juli 2012:

 

Tag der offenen Tür

 

"60 Jahre Evang. Diakonissenring"

Schäden an Dächern, Kollektoren, Fassaden, Fenstern und Beschattungsanlagen.

 

 

 

28. Juli 2013:

 

Hagelsturm mit Superzelle über Metzingen.

 

Große Schäden an allen Gebäuden: Haus am Park, Haus am Weinberg, Haus am Eck, Feierabendhaus, Gästehaus und an allen Häusern der Seniorenresidenz Förstlen.

Stillgelegter Pflegebereich "Haus am Eck". Links der große Gottesdienst- und Festsaal.

 

 

31.12.2014:

Der Pflegebetrieb im Haus am Eck wird eingestellt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner können in eines der beiden neu erstellten Häuser "am Park" oder "am Weinberg" umziehen.