Geschichte

Einsegnungsgottesdienst mit Pfarrer Neumaier

Richard Neumaier, Missionar der Liebenzeller Mission, war nach dem Krieg in der Volksmission der württ. Landeskirche tätig. Er begegnete jungen Frauen, die nach dem Evangelium leben wollten, allerdings unter leichteren Bedingungen als in bestehenden Schwesternschaften. Nach vielen Gesprächen entstand der Wunsch, eine kleine Schwesternschaft zu gründen.

 

Die Schwestern konnten anstehende Aufgaben in der damaligen Gesellschaft übernehmen. So kümmerten sie sich um Sozialwaisen, Kranke und Alte und gaben durch die Schriftenmission das Evangelium weiter.

 

Auch heute - 60 Jahre später - sind zwei der anfänglichen Aufgaben noch besonders wichtig: der Dienst in der Altenhilfe mit dem Angebot der Seelsorge und der Verkündigung und die weitverbreitete Schriftenmission.