So äußern sich unsere Bezieher und Verteiler (Auszug)

(C) pixelio

"Ich war im Urlaub im Harz, bin dort in eine Kirche gegangen, um Nachzudenken. Auf dem Büchertisch lagen Schriften, auch `Nr. 27 Religion ungenügend´. Bin so begeistert, dass ich gerne 50 davon bestelle und eine Übersicht über Ihr sonstiges Angebot. Gott segne Ihr Werk."

 

"Ihre reichhaltige und wertvolle Sendung habe ich heute erhalten. Hocherfreut und dankbar nehme ich dieses Himmelsgeschenk entgegen, habe ich doch die reinste Sozialstation an meinem Schreibtisch! Nun habe ich endlich das richtige Material zur Hand, für hier im Haus und im ganzen Land."

 "Ich bin 84 Jahre alt und habe ein schweres Leben hinter mir. Allein der Glaube hat mich immer wieder durchgetragen, wenn ich verzweifeln wollte. Meiner Großmutter verdanke ich diese feste Verankerung im Glauben."

 

"Ich bin von Herzen dankbar für die Klarheit und die liebevolle Gestaltung, mit der Sie das Wort Gottes weitergeben. Der Herr segne all Ihr Tun und schenke Ihnen täglich neue Kraft und Freude dazu."

"Ich freue mich, wenn ich immer wieder mutmachende Worte in meine Korrespondenz hinein legen kann."

 

"Viele Menschen freuen sich an den schönen Fotos. Aber das teure Gotteswort möge in manchen Herzen den Glauben wecken."

 

"Ich bin Christin in Tokio. Gerne denke ich immer an andere Menschen, die Jesus noch nicht kennen. So brauche ich Buchzeichen mit Bibel-Sprüchen. Weiter sagen!"

 

"Meine Frau hat im Krankenhaus die Schrift erhalten `Reich für immer Nr. 35 ´, sowie das Angebot, man könnte Schriften bei Ihnen bestellen."

 

"Heute haben Ihre `Guten Worte ´bei einer Geburtstagsfeier so grosse Freude bereitet, dass ich mich einfach bei Ihnen bedanken muss."

 

"Allerlei Reichtum, ist das Goldstück in Ihrer Mission."

 

"Durch meinen Krankenhausaufenthalt kam ich zu Ihren Schriften. Haben Sie noch andere, dann schicken Sie mir bitte etliche. Danke!"

 

"Ich bin sehr dankbar für Ihre fundierten Texte ohne Angstmache und Druck, einfach Evangelium. Die schönen Fotos bewirken Freude. Danke für Ihre Freundlichkeit."

 

"Ihre Schriften berühren immer wieder die Herzen der Menschen, die sie von mir zu den verschiedensten Anlässen durchs ganze Jahr erhalten ..."

 

"Durch Frau F. bin ich mit Ihren Schriften bekannt geworden. Nun ist mein Wunsch, auch solche zu haben, um sie an Verwandte und Bekannte weiterzugeben, damit ihr Sinn auf Jesus gelenkt wird ..."

 

"Wir besuchen Gemeindeglieder zu Hause, in Krankenhäusern und Altenheimen. Wir bereiten Freude mit Gottes Wort und kleinen Präsenten."

 

"Dankbar und richtig glücklich bin ich, dass ich Zugang zu Ihren Schriften finden durfte. Vielen Menschen konnte ich damit Freude machen und trösten."

 

"Eure hübschen und klaren WÜNSCHE FÜRS LEBEN gebe ich gerne weiter. Sei es als Beilage in Briefe, für Geburtstags-geschenke usw. Ich kann niht mehr viel tun, aber Gottes Wort kommt nicht leer zurück. Dann haben wir den wichtigen Dienst der Fürbitte. Die Sonne meines Lebens ist Jesus, er allein macht mich froh."

 

"Anlässlich meines runden Geburtstages möchte ich bei der Familienfeier meinen Kindern und Enkelkindern Ihr Heft für jeden Tag ALLERLEI REICHTUM überreichen."

 

"Meine Freundin hat Interesse an Ihren Traktaten signalisiert und bat mich, ihr ein Verzeichnis Ihrer Schriften (inklusive Exemplare) zu besorgen. Dank im Voraus!"

 

"Ich lag vor einiger Zeit im Krankenhaus. Ein Besucher brachte mir die Schrift IM LEBEN: GEBORGEN UND GEFÜHRT mit, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich bitte herzlich, mir doch einige Exemplare zuzusenden."

 

"Im Namen meiner Schüler danke ich Ihnen und Ihrem Missionswerk recht herzlich für die BUNTE BIBEL-Hefte. Viele unserer Schüler gehen nicht in die Kirche, so dass der Religionsunterricht mitunter der einzige Ort ist, wo sie Gottes Wort hören können. Gottes reichen Segen und seinen Schutz für Ihre Arbeit.