Die Heimat der Malawisee-Buntbarsche ist einer der größten afrikanischen Seen. Der Malawisee hat eine Gesamtoberfläche von rund 29.600 Quadratkilometern. Im Osten grenzt er an Mozambique, im Westen an Malawi und im Norden an Tansania.

 

Der Malawisee ist für seinen besonderen Fischartenreichtum bekannt. In dem kristallklaren Wasser des Malawisees tummeln sich auch unzählige Buntbarsche, die dort eine außergewöhnliche Farbenpracht aufweisen. Man nennt sie deshalb auch "die Korallenfische des Süßwassers". Rund 300 Arten sind inzwischen bekannt. 
(Siehe auch Meldung vom 20.10.2010)